- Text Size +
Author's Chapter Notes:

Es beginnt damit, dass Olli in Düsseldorf sehnsüchtig auf den täglichen Anruf von Christian aus London wartet.

1.Olli
 Olli sitzt zu Hause in der WG, er hat es sich auf dem Sofa bequem gemacht. Mit seinem Laptop auf dem Schoß wartet er auf Christian. Punkt 18:00 wollen sie sich über Skype "treffen". Darauf freut er sich schon den ganzen Tag. Nachdem es jetzt schon mehrere Tage nicht geklappt hat, hat es ihm Christian für heute fest versprochen. Sie sind schon so lange getrennt, wenn er ihn schon nicht bei sich haben, spüren und berühren kann muss er ihn wenigstens sehen.
 18:00 Uhr Olli klappt den Laptop auf, klickt das Skype-Symbol an und wartet ungeduldig. Endlich Ollis Augen fangen an zu strahlen. Christian!
 Es verblüfft ihn immer wieder, aber diese Augen. Er würde fast alles tun nur um diese blauen Augen lächeln zu sehen.
 "Hallo, mein Süßer. Wie geht es dir heute?" Oh mein Gott, er muss diesen Mann nur ansehen und könnte sich immer wieder neu in ihn verlieben.
 Christian weiß aber auch genau wie er es machen muss. Er antwortet mit ein paar zärtlichen Worten und einer Sehnsucht in Stimme und Blick, dass es Olli kaum aushält. Sofort wird ihm heiß und kalt und ein wohliger Schauer läuft ihm den Rücken herunter. Diese Worte und der Anblick von Christian, der dort offensichtlich, direkt nach dem Duschen nur mit einem Handtuch um die Hüften, sitzt. "Der Mann macht mich verrückt. Sein Körper zeigt ihm deutlich was er machen würde wenn Christian jetzt bei ihm wäre.
 Er kann nicht anders, mit einem leisen Seufzer, sagt er: "Schatz, du weißt schon wie gemein du bist. Ich habe so fürchterliche Sehnsucht und du..." Christian lächelt.
 Olli ist froh, dass er die WG heute für sich alleine hat, denn in der nächsten zeit hört man zärtliche und immer eindeutiger werdende Worte und Geräusche.
 Nach etwa einer Stunde muss Christian sich verabschieden, da er noch einen Termin im Gestüt hat. Olli wünscht ihm noch viel Glück für das Rennen Morgen, worauf dieser aber schon nicht mehr reagiert.
 " Oh Christian, jetzt bin ich nicht mal dazu gekommen ihn zu fragen, wann er endlich wieder nach Hause kommt. Olli nimmt sich fest vor Morgen aber mal ganz bestimmt ernsthaft mit ihm zu reden, denn so schön das heute war und so sehr es genossen hat, lässt ihn doch schon seit Tagen das Gefühl nicht los, dass es Christian nicht wirklich gut geht. Er weicht ihm aus.
 Irgend etwas stimmt nicht.

Chapter End Notes:

So das war das erste Kapitel, ich würde mich über Rückmeldungen freuen.

You must login (register) to review.